Zum Inhalt springen

Wie du deine neuen Vorsätze endlich durchziehst

Schon mal vom Friedhof der Neujahrsvorsätze gehört? Lies weiter, wenn du endlich deine Vorhaben erfolgreich in die Tat umsetzen möchtest!

Aktualisiert am 28/02/2024 von Bettina Kapfer

Inhaltsverzeichnis

Ziele erreichen ist (nicht) schwer

Warum sterben so viele Neujahrsvorsätze? Warum ist Ziele erreichen manchmal so verdammt schwierig? Warum klappt es, das neue Verhalten nachhaltig ins Leben zu integrieren, obwohl man weiß, dass es einem so gut tun würde?

Die kurze Antwort darauf ist: Unser Gehirn funktioniert ein bisschen so wie Behörden:

„Das haben wir ja noch nie so gemacht.“ 

„Das haben wir schon immer so gemacht.“

„Das liegt außerhalb meines (Zuständigkeits-)Bereichs.“

Was es dann aber wirklich braucht, um das eigene Verhalten zu verändern, ist dann ein bisschen komplexer, weil es viele Stolpersteine gibt.

Denn Weg einer Verhaltensänderung vom Vorsatz, der Planung, der Ausführung, bis hin zur permanenten Integration ins Leben ist dabei sehr lange.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Nachdem sich so viele Menschen mit genau diesem Thema herumplagen, wurde es auch bereits umfangreich untersucht und wir können unser Wissen über die Psychologie des Menschen nutzen. Ob wir mehr Sport machen wollen, einen Fokus auf gesündere Ernährung oder Stress reduzieren – es läuft immer darauf hinaus, wie unser Gehirn funktioniert und wie wir dieses Wissen richtig anwenden.

Auch ich habe am Blog schon viele der Stolpersteine beleuchtet. Dieser Blogartikel ist als Überblick gedacht, um dir eine gute Orientierung zum Thema „Ziele erfolgreich und mit weniger Stress erreichen“ zu geben. 

📌 Gewohnheiten ändern ist schwierig

Also immer, wenn es darum geht, neue Gewohnheiten zu implementieren (Rauchen aufhören, gesunde Ernährung etc.) kämpfen wir eigentlich gegen uns selbst, weil unser Gehirn von alten Gewohnheiten nicht ablassen will. Wie genau das funktioniert, kannst du im Blogartikel „Gewohnheiten ändern ist schwierig“ nachlesen.

📌 Vorsichtig raus aus der Komfortzone

Was alte Gewohnheiten mit dem menschlichen Grundbedürfnis nach Sicherheit zu tun haben, erfährst du im Blogartikel „Komfortzone verlassen und an Herausforderungen wachsen“.

📌 Ziele richtig formulieren

Allen, die sich vorgenommen haben, „mehr Sport“ zu machen, möchte ich den Blogartikel zur SMART-Methode empfehlen, um schon mit der richtigen Formulierung von Zielen den Grundstein für Erfolg zu legen.

📌 Motivation behalten

Eine der meistgestellten Fragen, die ich in meinen Workshops zum Thema „Ziele erreichen“ bekomme ist: „Wie schaffe ich es, motiviert zu bleiben? Warum verliere ich die Motivation, obwohl ich […] immer noch erreichen will?“.

Die Antwort darauf ist, wie so oft, nicht ganz simpel, darum hier nur der Verweis auf meinen Blogartikel „Zum Teufel mit der Motivation – just do it!“.

📌 Schluss mit Aufschieberitis

Für alle, die den Start in Sachen neue Vorsätze und Ziele noch vor sich herschieben, ist der Blogartikel „Aufschieberitis überwinden: Endlich Schluss mit Prokrastination

📌 Hindernisse rechtzeitig mitdenken

Warum es so wichtig ist, sich nicht auf „Positiv denken“ zu verlassen und vom Beginn an auch Hindernisse zu berücksichtigen, liest du im Blogartikel zur WOOP Methode.

📌 Rückschläge als wertvolle Hinweisgeber

Ganz wichtig: Rückschläge sind nur dann ein „Scheitern“, wenn du nicht mehr weitermachst, sondern das Handtuch wirfst. Falls das für dich ein Thema ist, schau gerne vorbei beim Blogartikel „13 Methoden, um besser mit Rückschlägen umzugehen“.

📌Selbst- und Zeitmanagement

Selbst- und Zeitmanagement-Methoden sind ein weiteres wichtiges Puzzlestück, wenn es darum geht, sich selbst besser zu strukturieren. Ich bin zwar kein Fan von überzogenen Aussagen wie „Du muss dein bestes Selbst sein“ oder „Werde zum Top-Performer“.

Was ich aber schon möchte ist, meine (Arbeits-)Zeit gut zu nutzen, damit ich dann meine Freizeit richtig genießen kann. (Das sind auch die Vorteile der Selbständigkeit, dass man nicht irgendwo sinnloser Weise 40 Stunden in der Woche absitzen muss, auch wenn man schon alles erledigt hat…).

Wenn das auch für dich ein Thema ist, dann lies weiter im Blogartikel zu 27 effektiven Zeitmanagement-Methoden gegen Stress.

🧠 Hirnfutter-Tipp

Das beste Buch zum Thema Gewohnheiten ändern und Ziele erreichen

Abschließen möchte ich mit einem Zitat von James Clear, dessen geniales Buch „Atomic Habits. Die 1% Methhode“ ich im letzten Blogartikel zu den besten Psychologie-Büchern zum (sich) schenken empfohlen habe.

Frei übersetzt lautet das Zitat

„Der größte Fehler, den Menschen in Bezug auf neue Gewohnheiten machen ist, dass sie sich so ambitionierte Zielvorgaben machen, welche sie an ihren besten Tagen erreichen [können]. Der Schlüssel zum Erfolg ist aber, mit so kleinen (Teil-)Zielen zu beginnen, dass diese auch an den schlechtesten Tagen erreicht werden können.“

Dieses Zitat ist nur ein Beispiel dafür, wie exzellent James Clear Dinge auf den Punkt bringt. Nicht zuletzt deshalb finde ich James Clear richtig gut, und der Buchtipp ist eine absolute Herzens- und Hirn-Empfehlung!  

Wenn du bis hierher gelesen hast, und vielleicht auch ein bisschen in die verlinkten Blogartikel hineingeschnuppert hast, dann weißt du jetzt, dass es unglaublich viel gibt, was beim Thema „Ziele erreichen“ mitspielt (und schief gehen kann…). Der Friedhof der Neujahrsvorsätze 😉 ist nicht umsonst ein sehr gut gefülltes Platzerl‘…

Du möchtest 2024 so richtig stolz auf dich sein, weil du alles geschafft hast, was du dir vorgenommen hast? Ich bin mir sicher, mit der richtigen Herangehensweise und Einstellung kannst auch du das schaffen – in den Blogartikeln findest du viele hilfreiche Tipps und Tricks, wie dir das gelingt!

Unverbindliches Kennenlern-Gespräch

Du hast ambitionierte Ziele, die du auch unbedingt erreichen möchtest?

Großartig!

Weniger toll: der Stress, Druck und die Belastungen, die sich irgendwie nicht dauerhaft abschütteln lassen. Kennst du das Gefühl, dass du es nie allen 100% Recht machen kannst – irgendetwas bleibt immer auf der Strecke? Entweder der Job, oder das Privatleben oder du selbst?

Auch wenn es sich vielleicht manchmal so anfühlt, als ob du daran nichts ändern könntest: Das muss nicht sein!

Als Psychologin und Coach unterstütze ich Menschen dabei, auch ambitionierte Ziele ruhig und gelassen zu erreichen. Voller Fokus auf eine gute Balance von Ziel, Lebensqualität und Gesundheit. 🎯

Möchtest du neue Strategien finden, die wirklich funktionieren und genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sind? Dann lade ich dich zu einem unverbindlichen Kennenlern-Gespräch ein.

Ziel im Kennenlern-Gespräch ist es, zu schauen, ob ein Coaching für dich der richtige Weg ist. Und wenn ja, ob wir gerne miteinander arbeiten möchten.

In meinem Online-Buchungstool kannst du dir ganz einfach deinen Wunschtermin für unser Kennenlernen aussuchen. Du musst dich nur noch entscheiden, ob du lieber telefonieren oder zoomen möchtest. 😉

Mehr aus dieser Kategorie
Selbstmanagement

Gewohnheiten ändern: Warum Motivation alleine nicht zum Erfolg führt

Wie geht es dir mit deinen Neujahrsvorsätzen? Das ist eine gemeine Frage, ich weiß. Und ich stelle sie nicht einfach so, sondern weil ich weiß, dass es vielen Menschen verdammt schwer fällt, neue Gewohnheiten zu festigen, und ihre Vorsätze auch wirklich Realität werden lassen. Und das ist nicht, weil sie faul oder undiszipliniert sind.

weiterlesen »
Blog-Kategorien
Profilbild Bettina Kapfer

Willkommen am ZuRecht Psychologie Blog!

Hier gibt es Beiträge zu den Themen Stressmangement, Entspannungstraining, Stärkung der psychischen Widerstandskraft sowie Motivation & Erreichen von Zielen.

Mag. Bettina Kapfer, MSc.

Inhaltsverzeichnis

Resilienz Workbook

Melde dich zum Newsletter an und erhalte das Resilienz Workbook für 0,- EUR

ZuRecht Psychologie Workbook Resilienz

Mit der Anmeldung erhältst du in der Regel einmal wöchentlich den ZuRechtPsychologie Hirnfutter Newsletter rund um die Themen Stress reduzieren, Resilienz stärken und Ziele erreichen, und akzeptierst die Datenschutzerklärung. Du kannst dich natürlich jederzeit über einen Link im Newsletter wieder abmelden.

Marketing von

Blog-Kategorien